Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die unten aufgeführten Regelungen sind bei der Anmeldung für Gruppen- oder Einzeltrainings zu beachten und verbindlich. Sie gelten ortsunabhängig während den Kurszeiten der Hundeschule "vitalepfoten". 

 

1. Allgemeines

  • Die Trainings der Hundeschule "vitalepfoten" finden bewusst nicht auf einem fixen Trainingsgelände statt. Diesem Entscheid liegt das Ziel der Alltagstauglichkeit der Hunde zugrunde. Der genaue Trainingsort wird den Kursteilnehmenden durch die Leitung jeweils am Vorabend des Trainings bekannt gegeben. 
  • Die Trainingsplätze werden so ausgesucht, dass genügend Parkplätze vor Ort zur Verfügung stehen sollten.
  • Die Hunde sind während des gesamten Trainings an der Leine zu führen, ausser es wird anders mit der Kursleitung abgemacht. Zudem gilt während des Trainings Kotaufnahmepflicht.

2. An- / Abmeldung und Bezahlung

  • Anmeldungen für Gruppen- sowie Einzeltrainings können per Mail info@vitalepfoten.ch oder per Telefon 079 866 27 02 vorgenommen werden. 
  • Anmeldungen per Telefon oder Mail sind verbindlich. 
  • Abmeldungen bitte telefonisch unter der Nummer 079 866 27 02. 
  • Abmeldungen bis 24h vor Trainingsbeginn werden kostenlos storniert.
  • Bei kurzfristigeren sowie unentschuldigten Absenzen wird das Kursgeld vollumfänglich verrechnet.
  • Die Kursleitung behält sich vor, Trainings krankheitshalber zu verschieben oder abzusagen.

3. Teilnahme

  • Teilnehmen dürfen alle Hunde, welche frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten sind. 
  • Wichtige Informationen zum Hund (z. B. Vorgeschichte, Problemverhalten, Aggression gegen Artgenossen) müssen der Kursleitung vor dem ersten Training mitgeteilt werden. 
  • Bei Läufigkeit einer Hündin muss die Kursleitung vorgängig informiert werden. Je nach Gruppenzusammensetzung muss auf das Training verzichtet werden.
  • Für kupierte Hunde muss ein entsprechender Eintrag von der Schweizer Veterinärbehörde im Heimtierausweis vorgelegt werden können.
  • Die Haltebewilligung von sogenannten Listenhunden ist Sache der Kursteilnehmenden.
  • Das Verwenden von Trainingshilfsmitteln, die dem Tier Schmerzen zufügen oder es einschüchtern, ist  strengstens verboten! Ebenso werden grobe Handlungen wie Leinenrucken, sogenannte Alpha-Würfe oder körperliche Bestrafungen nicht geduldet. Nach einmaliger Verwarnung durch die Kursleitung führt ein solches Verhalten zum sofortigen Trainingsausschluss ohne Anspruch auf Rückerstattung des Kursgeldes.  

4. Haftung

  • Die Kursteilnehmenden haften für die von ihnen bzw. ihrem Hund verursachten Schäden oder Verletzungen. Es muss eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein. 
  • Die Hundeschule "vitalepfoten" übernimmt keinerlei Haftung für Personen- oder Sachschäden, welche durch die Anwendung und Ausführung der gezeigten und veranlassten Übungen entstehen. 
  • Begleitpersonen und BesucherInnen müssen durch die jeweilige Kontaktperson über diesen Haftungsausschluss informiert werden.